Hauptstartseite Startindex Pferdetherapie & Pferdepflege Suchindex MAIL

Takvorian
.:.:.:.M=A=T=R=I=X.:.:.:.
LEISTE BLUEFIRE
Unterrubrik vom Computerportal
ZUM COMPUTERPORTAL
ALARM ROT
ALARM ROT

IN DER MATRIX WERDE ICH EIN PAAR TIPS UND KNIFFE FÜR DAS WINDOWSBETRIEBSSYSTEM VORSTELLEN.ALLE TIPS HABE ICH SELBST AUSPROBIERT,DENNOCH WEISE ICH DARAUF HIN DAS ICH KEINERLEI HAFTUNG FÜR SYSTEMABSTÜRZE ÜBERNEHME ALLE TIPS HABE ICH SELBST ANGEWENDET UND KEINERLEI PROBLEME GEHABT.HAFTUNG ÜBERNIMMT DER ANWENDER!!!SIEHE AUCH ABSCHNITT SYSTEMREGISTRIERUNG SICHERN!!!

___Computer Anwendungen___
NACH OBEN
1 / DATEIMÜLL ENTSORGEN System Windows 95 / 98

Mit der Zeit sammeln sich auf der Festplatte durch installieren und entfernen von Programmen viele Dateien an die nicht mehr gebraucht werden. So wird man die überflüssigen Dateien wieder los :
Alle Programme schliessen und über > START>SUCHEN > DATEIEN/ORDNER:folgendes in der Befehlszeile unter Namen eingeben:( DABEI IST ZU BEACHTEN DAS DAS X ALS EIN LEERZEICHEN STEHT )
*.tmpX*.chkX*.bakX*.wbkX~*.*X*.~*X*.?~*X*.??~X*.wbmX*.syd

Die Tilde( ~ ) bekommt man über ALTGR & +.Im suchen Feld wird dann die jeweilige Festplatte eingegeben, welche entmüllt werden soll.Als nächstes klickt man auf das REGISTER > DATUM klickt DATEIEN > ERSTELLT oder >GEÄNDERT an und > ZWISCHEN(BEISPIEL 01.01.80 UND 25.01.00)wobei darauf zu achten ist das im zweiten Datumsfeld das Datum jeweils um 1 Tag zurückversetzt eingetragen wird, so wird vermieden, das aktuelle Dateien gefunden werden. Mit STARTEN geht die Suche dann los.Nach beendeter Suche markiert man die gefundenen Dateien mit STRG & A.Die Tastenkombination ALT & ENTER verrät wieviel Ballast abgeworfen werden kann.Wenn man die Dateien markiert kann man sie unter > DATEI > Löschen in den Papierkorb befördern.


NACH OBEN

2/ GIGABYTE WAS IST DAS ?
Die Grösse eines Speichers wird in Byte gemessen, um ein einzelnes Zeichen zu speichern benötigt man 1 Byte. 1 Kilobyte sind 1.024 Byte, 1 Megabyte entspricht widerum 1.024 Kilobyte, und ein Gigabyte hat 1.024 Megabyte. Ein Gigabyte entspricht somit dem Speicherplatz von 1.024 x 1.024 x 1.024 = 1.073.741.824 Zeichen. Zum Vergleich: Auf eine normale Schreibmaschinenseite passen ca. 2.000 Zeichen. Um diese zu Speichern werden also ca. 2 Kilobyte benötigt. In einem Gigabyte kann man somit 536.870 Schreibmaschinenseiten speichern.


NACH OBEN
3/ INTERNET EXPLORER SCHNELLSUCHE System Windows 95 / 98
Das Suchen der zuletzt aufgerufenen Site`s im IE verkürzt man einfach mit der Tastenkombination STRG & H und schon erscheinen die zuletzt aufgerufenen Site`s im linken Fenster des IE.Diese Tastenkombination funktioniert auch beim Netscape.


NACH OBEN
4/ STECKPLÄTZE ( MOTHERBOARDS ) ALLGEMEIN
Das Wirrwarr der Steckplätze für die CPU`s wird immer grösser, je mehr unterschiedliche Steckplatzarten hergestellt werden.Um ein wenig Übersicht zu schaffen werde ich hier einige Steckplätze beschreiben. Los gehts:

  • SLOT 1

  • Der Slot 1 ist eigentlich der bekannteste und dominierenste der CPU - Steckplätze. Er findet weitestgehend verwendung bei Pentium II & Pentium III Prozessoren.
  • SOCKEL 7

  • Dem Sockel 7 war schon vor 2 Jahren der Tod angesagt, aber er hält sich immer noch weiterhin auf den Markt, durch die Marktbestimmenden taiwanischen Motherboardhersteller. Vor beginn der P II Ära, ca Mitte 1997 war dieser Steckplatz Standard bei den Consumer-Rechnern.In den vergangenen Jahren wurde dann der betagten Technik durch die K6-Prozessoren wieder neues Leben eingehaucht. Ein Ende ist bisweilen nicht abzusehen, denn Advanced Micro Devices baut weiterhin Sockel 7 CPUs, wie zum Beispiel den mit 550 MhZ.
  • SLOT A

  • Athlon macht die Sache in diesem Fall ziemlich einfach.Wer einen Athlon-Prozessor in seinen Rechner schrauben will, der benötigt auch zwingend eine Hauptplatine mit dem Slot A.Der Slot 1 sieht dem Slot A täuschend ähnlich, ist aber technisch nicht kompatibel mit dem Slot A.
  • SOCKEL 370

  • Der so ziemlich komplizierteste der 5 Sockelarten.Der Sockel 370 ist eigentlich grundsätzlich für Pentium III und Celeronprozessoren ausgelegt, jedoch klappt dieses zusammenspiel nicht immer.So muss hier zwischen den Sockel 370 - Ablegern PPGA & FCPGA unterschieden werden.Äusserlich völlig identisch besitzt Letzterer eine andere PIN - Belegung, um auch mit Coppermine-Prozessoren mit einem Systemtakt bis 133 MHz (PPGA: MHz) klarzukommen.Auch der Chipsatz der Hauptplatine muss in diesem Fall 100 / 133 MHz tauglich sein.
  • SOCKEL A

  • Der Sockel A stellt AMD`s Gegenstück zum 370er von Intel dar.Er ist die Heimat der kalifornischen Prozessorschmiede, dem Duron( Codename Spitfire ), der seit Juli 2000 in den Varianten 600, 650 und 700 MHz erhältlich ist und vor allem den schnellsten Celerons von Intel das Leben schwer machen soll.Auch für den Sockel A benötigen die Motherboards neue Chipsätze.
  • SOCKEL 423

  • Intels CPU Produktion der Pentium IV ( Willamette ) will ( kaum überraschend ) mit den alten Steckplätzen nichts mehr zu tun haben und kommuniziert ausschliesslich mit dem neuen Sockel 423, der dann auch widerum neue Chipsätze auf dem Motherboard verlangt.

    NACH OBEN
    5/ SYSTEMDATEIEN KONTROLLIEREN System Windows 95 / 98
    Jeder kennt es, -DER RECHNER HÄNGT- nichts geht mehr, kein Affengriff ( STRG,ALT,ENTF ) und ein Programmschliessen ist auch nicht mehr möglich, was bleibt ist -RESET- oder ausschalten des Rechners. Windows testet zwar die Systemregistrierung beim Neustart, aber es ist ohnehin möglich, das einige SYS - Dateien den Bach runter sind. Hier der Tip zum wiederherstellen:( INSTALLATIONS-CD VON WINDOWS BEREITHALTEN! )über >START >AUSFÜHREN :EINGABE SFC in die Befehlszeile und auf OK klicken. Wenn das Programm gestartet ist Option GEÄNDERTE DATEIEN SUCHEN anklicken und STARTEN. Das Programm kontrolliert nun die Systemdateien und stellt sie gegebenenfalls von der Windows CD wieder her.


    NACH OBEN
    6/ SYSTEMREGISTRIERUNG SICHERN System Windows 95 / 98
    Bei Eingriffen in den Registrierungseditor von Windows sollte man Vorsicht walten lassen, eine falsche Änderung genügt und das Betriebssystem ist futsch. Als Vorsichtsmassnahme sollte man sich vor solchen Eingriffen eine Sicherung dieser Datei anfertigen, und so funktionierts :
    Windows Neu starten, spätesten wenn auf dem Monitor WINDOWS WIRD GESTARTET erscheint die F8 Taste drücken, in dem daraufhin erscheinendem Menü >NUR EINGABEAUFFORDERUNG auswählen, der Cursor befindet sich nun im Kommandozeilenmodus. Sollte je nachdem wie gestartet wurde hinter dem Cursor noch C:\WINDOWS stehen gibt man CD..ein, so das nur noch C:\dort steht.Nun gibt man den Befehl SCANREG ein.Windows prüft nun die Registrierung.Danach kann man mit dem ERSTELLEN-Button die Registrierung sichern.Jetzt wird mit der EINGABE: WIN in der DOS - Befehlszeile Windows gestartet.Sollte nun nach Änderungen im Registrierungseditor etwas schief laufen kann man auf die vorher gesicherte Datei zurückgreifen.Dabei geht man wieder wie oben beschrieben vor und stellt die gesicherte Datei wieder dem Betriebssystem zur Verfügung.Den Registrierungseditor erreicht man über >START> AUSFÜHREN und der EINGABE: REGEDIT,ODER EINGABE: REGEDIT in der Befehlszeile der Taskleiste.( siehe auch Abschnitt Befehle in der Taskleiste )Unnötige Experimente sollte man trotzdem unterlassen !


    NACH OBEN
    7/ WINDOWS BOOT LOGO ENTFERNEN System Windows 95 / 98
    Mit der Zeit wird das Windows - Boot - Logo langweilig, um nicht zu sagen es Nervt, ausserdem verzögert es den Startvorgang. Hier der Tip zum entfernen:
    Öffnen der Dos - Befehlszeile über > START > PROGRAMME > MS -DOS EINGABEAUFFORDERUNG. Dort dann :
    attribX-rX-sX-hXc:\msdos.sys

    eintippen und mit Enter bestätigen.HINWEIS: X steht für Leerzeile,- ist das Minuszeichen.Das DOS - Fenster wieder schliessen und über : > START > PROGRAMME > ZUBEHÖR und > EDITOR denselbigen öffnen.Dort DATEI ÖFFNEN anklicken und als Dateinamen c:\msdos.sys eintippen, die Datei wird geöffnet ( Voraussetzung Windows befindet sich auf Laufwerk C:\, ansonsten muss der Pfad dementsprechend eingetippt werden ).In dieser Datei unter Optionen die Zeile > LOGO=1 suchen, die 1 in 0 umändern, also LOGO=0.Den Editor wieder schliessen und die Frage ob die Änderung gespeichert werden soll mit JA beantworten.HINWEIS:Sollte die Zeile LOGO=0 nicht unter den Optionen zu finden sein, die Zeile einfach unter z.B.BOOTGUI=1 einfügen, das geht wie folgt :Den Cursor mit den Pfeiltasten hinter die 1 von BOOTGUI=1 bringen und einmal auf ENTER drücken, dann LOGO=0 einsetzen und abspeichern, dann wie am Anfang beschrieben wieder die DOS-BEFEHLSZEILE öffnen und den Befehl :
    attribX+rX+sX+hXc:\msdos.sys

    eintippen, von nun an startet Windows ohne das Bootlogo.


    NACH OBEN
    8/ WINDOWS EXPLORER SCHNELLSTART System Windows 95 / 98
    Um den Windowsexplorer nicht über das umständliche Handling über > START > PROGRAMME > WINDOWSEXPLORER öffnen zu müssen klickt man einfach mit der rechten Maustaste auf den START-BUTTON in der Taskleiste und in dem sich öffnendem Pop up - Menü auf EXPLORER.

    Bei einer Tastatur mit Windows - Tasten die Taste mit dem Windows - Logo ( neben Alt Gr ) und E drücken funktioniert noch schneller.


    NACH OBEN
    9/ WINDOWS SCHNELL BEENDEN System Windows 95 / 98
    Das lästige lange herunterfahren von Windows über > START > BEENDEN > HERUNTERFAHREN kann man mit einem Doppelklick vollführen.So gehts :
    Mit der rechten Maustaste auf ein freies Feld vom DESKTOP klicken. Im erscheinendem Menü >NEU auswählen, dann > VERKNÜPFUNG anklicken und in der Befehlszeile RUNDLL32XUSER,EXITWINDOWS eingeben.( Leerzeichen nur nach RUNDLL32 X steht für Leerzeichen!! )Danach auf weiter klickenund eine Beschreibung, z.B. Windows beenden, Feierabend oder Shutdown eingeben wie`s beliebt.Den Vorgang mit Fertigstellen beenden, von nun an reicht ein Doppelklick auf das neue Symbol auf dem Desktop und Windows wird beendet.
    RUNDLL32 USER,EXITWINDOWS

    Und hier noch ein Tip zum schnellen beenden von Windows : Auf der Tastatur die ALT & die F4 Taste gleichzeitig drücken und dann die Enter Taste, schliesst auch noch die offenen Programme vorher.Nicht schlecht der Tip.


    NACH OBEN
    10/ WINDOWS WIEDER OHNE KENNWORT STARTEN System Windows 95 / 98
    Sie sind es leid bei jedem Windows Start ein Kennwort eingeben zu müssen, oder Sie Nervt dieses immer wieder erscheinende Fenster, dann machen Sie folgendes : ( Voraussetzung es sind keine Benutzerprofile auf dem Rechner aktiviert ). Klicken Sie mit der rechten Mausstaste auf die NETZWERKUMGEBUNG auf dem Desktop und auf die Schaltfläche EIGENSCHAFTEN, auf der Registerkarte KONFIGURATION wählen Sie im Feld "PRIMÄRE NETZWERKANMELDUNG" die Option WINDOWSANMELDUNG und bestätigen Sie mit OK.WICHTIG :Die Anfrage Computer jetzt Neustarten beantworten Sie mit Nein.Anschliessend klicken Sie sich über STARTKNOPF > EINSTELLUNGEN > SYSTEMSTEUERUNG doppelt auf KENNWÖRTERdurch.Klicken SIE -WINDOWS KENNWORT ÄNDERN...- an und OK.Dann geben Sie Ihr altes Kennwort ein und lassen die Zeilen -NEUES KENNWORT- und -KENNWORTBESTÄTIGUNG- frei.Danach beenden Sie mit OK und schliessen.Beim nächsten Neustarten des Rechners bleibt nun die Frage nach dem Kennwort aus.


    NACH OBEN
    11/ TASKLEISTE MIT BEFEHLSEINGABE System Windows 95 / 98
    Anwendungen kann man auch dierekt in die Taskleiste oder STARTLEISTE eingeben.So funktionierts :Mit der rechten Maustaste auf einen freien Bereich der TASKLEISTE klicken.Es erscheint ein Kontexmenü in welchem man den obersten Eintrag -SYMBOLLEISTEN- auswählt, und klickt in dem sich wiederum aufgehenden Menü Adressen mit der linken Mausstaste an.In der Taskleiste erscheint ein senkrechter Strich den man mit dem Mauszeiger verschieben kann um der Befehlszeile eine individuelle Grösse zu geben.Gibt man nun in diesem Feld zum Beispiel CALC ein und bestätigt mit ENTER erscheint der Taschenrechner, gibt man eine Internetadresse zum Beispiel www.takvorian.de ein wird automatisch der Internetexplorer gestartet und die Internetverbindung zu dieser Site wird hergestellt. Hier noch einig Programmkürzel :CLEANMGR(DATENTRÄGERBEREINIGUNG),DEFRAG(DEFRAGMENTIERUNG),NOTEPAD(EDITOR),MSPAINT(MALPROGRAMM),SCANDSKW(SCANDISK),WORDPAD(WORDPAD)CHARMAP(ZEICHENTABELLE)REGEDIT(REGISTRIERUNGSEDITOR)AB WIN98.

    NACH OBEN WEITER ZUR HTML HILFE ZUM COMPUTER PORTAL HOME
    UPDATE:24.12.2007
    Copyright & Webdesign by